Ein Kunst-Projekt des KünstlerinnenForum MünsterLand e.V.
45 KünstlerInnen | 56 Konzepte | 4 Ausstellungen | 4 KunstOrte | 2021
Galerie Münsterland: 04. Juli bis 22. August 2021, Eröffnung am 4 Juli 2021 um 15.00 Uhr
Coronabedingungen: Maskenpflicht, einfache Adressrückverfolgung

KunstOrt No. 3 | Emsdetten | Galerie Münsterland | Friedrichstraße 3
VIELFALT | Kunst voller Überraschung und Inspiration im ehem. Maschinen- und Kesselhaus der Textilfabrik Stroetmann – der heutigen Galerie Münsterland. 28 KünstlerInnen zeigen 28 Exponate. Zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung laden der Kunstverein Galerie Münsterland e.V. und das Künstlerinnen-Forum MünsterLand e.V. herzlich ein. Details unter www.kunstort-muensterland.de

Eröffnung: Sonntag| 04. Juli 2021 | 15 Uhr
Begrüßung: Elisabeth Fellermann | Waltraud Kleinsteinberg | Projektleitung
Grußwort: Oliver Kellner | Bürgermeister der Stadt Emsdetten
Grußwort: Dorothee Feller | Regierungspräsidentin | Schirmherrin
Grußwort: Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger | LWL-Kulturdezernentin und Vorstandsmitglied der LWL-Kulturstiftung
Einführung in die Kunst: Ingrid Raschke-Stuwe| Kuratorische Begleitung Projekt KunstOrt MünsterLand | 2021
Die Künstlergespräche sind für den 18.07.21 um 15.00 Uhr terminiert.

Teilnehmende KünstlerInnen in Emsdetten: Jutta Engelage, Anne Fellenberg, Elisabeth Fellermann, Matthias Gödde, Jörg Heydemann, Yvonne Hoppe-Engbring, Waltraud Kleinsteinberg, Sabine Klupsch, Gabriele Maria Koch, Susanne Koheil, Ulrike Lindken, MartinaLückener, Anna Lisei Math, Kirsten Mühlbach, Michael Müller, Paul Joachim Müller, Thomas Prautsch , Christina Sauer, Gisela Schäper, Maria Schleiner, Dietmar Schmale,  Marianne Stark-Westkamp, Peer Christian Stuwe, Veronika Teigeler,  Yui Tombana, Jutta Tonigs, Silke Wellmeier, Günter Wintgens

Ausstellungstournee:
19. 02 bis 28.032021 in Münster (Krameramtshaus )
24.04. bis 06.06. 2021 in Dülmen ( ehem. St. Barbara Kaserne )
04.07. bis 22.08 2021 in  Emsdetten (Galerie Münsterland)
30.09. bis 21.11.2021 in  Vreden (kult)

Die Projekt-Idee: Vielfalt Kunst trifft Vielfalt Münsterland
Auch das Münsterland bietet eine Menge Verschiedenartigkeit und Diversität innerhalb seiner „Parklandschaft mit bodenständigen Anwohnern“.  Unter den Oberbegriff „Vielfalt“ fallen  eine Reihe  gesellschaftlich relevanter Themen, die in aktuellen öffentlichen Diskussionen wahrgenommen und behandelt werden.
Es sind Aspekte wie z.B. Klimawandel, Biodiversität und Landwirtschaft, Digitalisierung und wirtschaftlicher Strukturwandel, Bewahrung kultureller Traditionen und  ihre Veränderung, die das Projekt auf regionaler Ebene künstlerisch erforschen will. Inhaltlich ist das Projekt  ausgerichtet an drei Themenschwerpunkten, die alle auf der Höhe der Zeit sind:
Vielfalt im kulturellen Miteinander
Vielfalt in Ökologie
Vielfalt im Strukturwandel.